Embsen. Großbrand an der IGS Embsen: Bei einem Feuer in der Nacht zu Dienstag ist ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Zwei Feuerwehrmänner wurden dabei leicht verletzt. Der Unterricht fällt zumindest am heutigen Dienstag aus.

Kurz nach 2 Uhr hatte eine Zeitungsausträgerin Rauch gesehen und die Einsatzkräfte alarmiert. Ausgebrochen ist das Feuer in einem Zwischentrakt zwischen Hauptgebäude und Sporthalle. Dieser Teil ist mittlerweile eingestürzt. Die Feuerwehr bekämpfte bis in die Morgenstunden den Brand. Anwohner in Embsen, Melbeck und Deutsch Evern wurden über den Rundfunk aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten, da der Wind den Rauch in ihre Richtung trieb.

Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Von Thomas Mitzlaff

Bericht LZ Lüneburg

Großbrand an der IGS Embsen (Bericht LZ 7. Juli 2020))