Unsere Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde Amelinghausen – Teil 1. Die Jugendfeuerwehr Amelinghausen

T.E.Amelinghausen:Normalerweise haben Feuerwehrfrauen und -männer verschiedene Aufgaben: Die bekannteste ist sicher das Löschen von Feuern, wenn es irgendwo brennt. Sie müssen aber auch Menschen (und manchmal sogar Tiere) bei anderen Notsituationen sowie Unfällen helfen.

Bei großen Veranstaltungen – und Festen – kommt es vor, dass die Feuerwehr ebenfalls dabei ist. Sie passt dann auf, dass nirgends ein Feuer ausbricht.

Für Kinder und Jugendliche gibt es die Jugendfeuerwehr. Bei gefährlichen Einsätzen darf man zwar noch nicht mitmachen, es gibt aber viele Übungen, damit man den Umgang mit Schläuchen, Pumpen und den anderen Geräten lernt. Spaß und Freizeit sind dort jedoch genauso wichtig: Die Jugendlichen treffen auf Gleichaltrige, besuchen Zeltlager oder machen Spieleabende und Wettkämpfe.

In der Jugendfeuerwehr Amelinghausen sind zur Zeit 23 Jugendliche, darunter zwei Mädchen, aktiv. Die Jugendlichen treffen sich immer Freitags alle 14Tage. Ariane Pallme leitet die Jugendfeuerwehr , die die größte in der Samtgemeinde Amelinghausen ist, ihr stehen noch fünf Betreuer zur Seite, diese sorgen dafür, dass immer alles seinen geordneten Gang geht.

Da es in vielen Orten zwar eine Jugendfeuerwehr gibt, aber wenig Jugendliche, kooperiert die Amelinghausener Jugendfeuerwehr mit den Jugendfeuerwehren Rehlingen und Oldendorf / Luhe: Gemeinsam veranstalten sie Feuerwehrdienste und Ausflüge bis hin zu Wettkämpfen. „Dies klappt auch sehr gut, man lernt seine Nachbarn besser kennen und schließt oft Freundschaften fürs Leben“, so Pallme.

Unsere Jugendfeuerwehren Teil1 . JF Amelinghausen