Seltene Ehrung auf der Jahreshauptversammlung in Amelinghausen: Feuerwehrzeichen „am Bande für Zivilpersonen“ und Verleihung der Ehrennadel in Silber.

T.E. Eine wirkliche Seltenheit durfte der Kreisbrandmeister Torsten Hensel voller Stolz auf der Jahreshauptversammlung, der Feuerwehr Amelinghausen, vornehmen.
Gritta Karstens bekam das Feuerwehrzeichen, „am Bande für Zivilpersonen“, von Hensel verliehen. Sie unterstützte ihren Mann Uwe Karstens, seit dem Jahr 2004, sehr aktiv in der Altersabteilung der Feuerwehr. Gritta Karstens half ihrem Mann bei jedem monatlichen Dienst, organisierte Ausflüge und sorgte für das Wohlergehen der Kameraden in der Altersabteilung. „Sie investierte sehr viel Zeit und trug mit beispiellosem Engagement dazu bei, dass die Altersabteilung heute das ist, was sie ist“, so Hensel. Ihr Ehemann Uwe Karstens erhielt für seine langjährigen Verdienste in der Feuerwehr die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze.

Rüdiger Ogrzal bekam die Ehrennadel, des Kreisfeuerwehrverbandes Lüneburg, in Silber verliehen.
Ogrzal leistet seit über vier Jahrzehnten aktiven Feuerwehrdienst über das normale Maß hinaus. Er ist immer eine zuverlässige Anlaufstelle, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auf ihn kann man sich immer verlassen, ob beim Heideblütenfest, oder bei anderen Veranstaltungen der Feuerwehr. Ogrzal ist ein Kamerad der mit gutem Beispiel voran geht und zeigt, was ein Ehrenamt bedeutet.

Bericht: Tobias Engelmann, Stellv. GPW Amelinghausen
Bild: Tobias Engelmann, Stellv. GPW Amelinghausen

DSC_0609

Foto Unterschrift :
v.l.: GemBM Henning Brockhöft, SG Amelinghausen Michael Göbel , Uwe Karstens , KBM Torsten Hensel , OBM Uwe Meyer
die geehrten am Abend v.l: Gritta Karstens , Rüdiger Ogrzal.

 

Seltene Ehrung auf der Jahreshauptversammlung in Amelinghausen