Sü.Amelinghausen. Im Rahmen eines Dankeschön-Abends für die Samtgemeindefeuerwehr wurde die im vergangenen Jahr anschaffte Drehleiter vom Typ DLK 12-9 SE jetzt offiziell vom Samtgemeindebürgermeister Helmut Völker an die Feuerwehr übergeben und in den Dienst gestellt. Gemeindebrandmeister Henning Brockhöft übernahm das Fahrzeug und gab es sodann an den Ortsbrandmeister Uwe Meyer der Ortsfeuerwehr Amelinghausen weiter. Hier ist das Fahrzeug auch stationiert.Abgeholt wurde der Leiterwagen am 14. Mai 2013 bei der Firma Merkel in Nordhausen. Es handelt sich um ein Daimler Benz Fahrgestell mit 125 KW (170 PS) Motorleitung und einer 3 Mann Fahrerkabine. Der Leiterpark erreicht eine Rettungshöhe von 12 Meter bei einer seitlichen Ausladung von 9 Metern. Das gebrauchte 20 Jahre alte Fahrzeug mit einem Kilometerstand von 10.800 Kilometer kostete mit entsprechender Sonderausstattung der Samtgemeinde Amelinghausen rund 79.000 Euro. Gemeindebrandmeister Brockhöft bestätigt dann auch umgehend: „Die Drehleiter bringt die gesamte Gemeindefeuerwehr nach vorn und hat uns schon sehr gute Dienste geleistet“. Eingesetzt wurde die Leiter schon gleich 4 Wochen nach der Anschaffung beim Großbrand des Raiffeisenmarktes in Amelinghausen. Mit Hilfe der Drehleiter konnten die Nachbargebäude optimal geschützt und gehalten werden.

20140706_144806_1
DLK 12-9 SE der Feuerwehr Amelinghausen

 

20140706_144806_2
v.l. Gemeindebrandmeister Henning Brockhöft und Samtgemeindebürgermeister Helmut Völker lassen sich vom Ortsbrandmeister der Feuerwehr Amelinghausen, Uwe Meyer, die Bedienung der DLK erklären
Drehleiter für die Feuerwehr Amelinghausen offiziell in den Dienst gestellt