Neues Rauchdemohaus für die Brandschutzerziehung in der Samtgemeinde Amelinghausen.
Marko Müller, der seit mehr als 10 Jahren als Brandschutzerzieher in der Feuerwehr Amelinghausen tätig ist, sagt: „Das Thema Brandschutzerziehung hat sich in den Feuerwehren, in den letzten Jahren, mehr und mehr zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt.“  Müllers Aufgabenbereich umfasst die Brandschutzerziehung im Kindergarten, bis hin zur Brandschutzerziehung in der Grundschule. Das Rauchdemohaus eignet sich ideal für die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung, indem die Wirkung von Rauch sichtbar gemacht wird, berichtet Müller stolz.Die schnelle Rauchausbreitung in einem Haus kann direkt verfolgt werden, außerdem zeigt das Rauchdemohaus wie schnell sich gefährlicher Brandrauch, durch offene Türen ausbreitet und wie ein Rauchwarnmelder rechtzeitig Alarm auslöst.  Die  Sparkasse hat mehrere Rauchdemohäuser gesponsert und an verschiedene Feuerwehren im Landkreis Lüneburg übergeben. Meral Fischer, die Brandschutzerzieherin des Landkreises, half bei der Planung und Umsetzung dieses Projektes Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene begreifen durch die Darstellung im Rauchdemohaus sehr schnell, welche Gefahren mit dem Brandrauch verbunden sind. Darüber hinaus können mit einem Rauchdemohaus weitere Gefahren im Haushalt, sowie das richtige Verhalten im Brandfall  anschaulich gezeigt werden. Die kindgerechte Ausstattung macht es leicht, mit Kindern eine gemeinsame Sprache zu finden.Ein Spielzeug ist  das zweigeschossige Rauchdemohaus trotz Miniaturmöbel und kleinen Puppen allerdings nicht, eher ist es ein mobiles Werkzeug. Mit Hilfe einer kleinen Nebelmaschine, die mit einer Fernbedienung in Betrieb gesetzt wird, können die einzelnen Zimmer des Hauses verraucht werden. Türen lassen sich mittels Seilzug öffnen und schließen, die Rauchwarnmelder geben Alarm, sobald Rauch in die Messkammer eindringt.
080
Rauchdemohaus für die Brandschutzerziehung in der Samtgemeinde Amelinghausen
Neues Rauchdemohaus für die Brandschutzerziehung.