Amelinghausen. „Die Feuerwehr Amelinghausen leistete im vergangenen Jahr 3702 Stunden Dienst bei insgesamt 34 Einsätzen“, so der stellv. Ortsbrandmeister Uwe Rahlfs in seinem Einsatzbericht für das Jahr 2013. Herausragend war hier mit 2130 Stunden der Einsatz der Ortsfeuerwehr beim Elbehochwasser im Amt Neuhaus, aber auch in Amelinghausen wurde die Feuerwehr gefordert, so beispielweise beim Brand des Raiffeisenmarktes im Juni und beim Schadenfeuer am Dachstuhl der Amelinghausener Schule. „Es war ein ereignisreiches Jahr“, so Rahlfs weiter in seinem Bericht. Beim Brand des Raiffeisenmarktes, der zeitgleich mit dem Elbehochwasser war, wurden 42 Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Diese Feuerwehrleute waren nicht alle aus der Samtgemeinde Amelinghausen zu bekommen und so musste die Feuerwehr Salzhausen aus dem Nachbarkreis Harburg mit alarmiert werden. „Die Zusammenarbeit funktionierte hervorragend“, bestätigte Gemeindebrandmeister Henning Brockhöft, der den damaligen Einsatz leitete.„Die Feuerwehr Amelinghausen verfügt zurzeit über 31 ausgebildete Träger für die schweren Atemschutzgeräte“,  bestätigte der Atemschutzwart Marco Pallme. „Der Schwerpunkt der Ausbildung des vergangenen Jahres lag auf dem Arbeiten mit der Wärmebildkamera“, so Pallme weiter in seinem Bericht. In diesem Jahr wird sich die Atemschutzgruppe besonders mit der neu angeschafften Drehleiter befassen.Neu angeschafft wurde von der Samtgemeinde Amelinghausen als Träger des Feuerschutzes besagte Drehleiter für die Ortswehr, „diese Drehleiter vom Typ DLK 12-9 SE hat uns beim Einsatz am Raiffeisenmarkt große Dienste erwiesen und ihre Feuertaufe bestanden“, so Ortsbrandmeister Uwe Meyer.Die Jugendfeuerwehr des Ortes ist 19 Mitglieder stark. Jugendwartin Ariane Pallme ist stolz auf die Gruppe, bei den Wettbewerben am Gemeindefeuerwehrtag und Kreiszeltlager, sowie beim Orientierungsmarsch  in Mechtersen belegten die Jugendlichen jeweils den 1. Platz. „Herausragendes Ereignis war allerdings das Kreiszeltlager über 1 Woche in Amelinghausen“, so Jugendwartin Pallme. Von der Jugendfeuerwehr wurden im vergangenen Jahr Jan Schulz, Frederic Klink, Mateo Hinrichs und Eric Stelter in die aktive Feuerwehr übernommen.Turnusgemäß stand die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters an. Seit 18 Jahre hat Uwe Rahlfs dies Amt inne. Einstimmig wurde er von den Feuerwehrmitgliedern wiedergewählt und kann von dem Samtgemeinderat nun in seinem Amt bestätigt werden.Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Heinrich Rörup und Uwe Rahlfs vom Gemeindebrandmeister Brockhöft und Samtgemeindebürgermeister geehrt, ebenfalls für 40 Jahre wurden Kurt Bütow und Wiswald Schwarz geehrt, für jeweils 50 Jahre Uwe Karstens und Egon Suhm.
Ortsbrandmeister Meyer ernannte Andre Ferneschild, Marc-Andre Wallbrodt, Jörg Bode, Frederic Klink, Jan Schulz und Felix Waltje zu Feuerwehrmännern, Johannes Hinrichs und Markus Erler zu Ober-Feuerwehrmännern. Gemeindebrandmeister Brockhöft beförderte gleich ein Ehepaar, nämlich Ariane Pallme, zur Ober-Löschmeisterin, und ihren Mann Andreas Pallme, zum Haupt-Löschmeister.Bürgermeister Völker dankte den Feuerwehrleuten für ihren Dienst am Nächsten, besonders auch für die Ausrichtung des Kreiszeltlagers und der Delegiertenversammlung der Kreisfeuerwehr im Namen des gesamten Samtgemeinderates. „Die Feuerwehr hat beim Brand des Dachstuhles der Schule und beim Brand des Raiffeisenmarktes ihre Schlagkraft und Einsatzbereitschaft bewiesen“, so Völker.Den Dank der Feuerwehr gab Ortsbrandmeister Meyer weiter an die Landfrauen aus Amelinghausen, die bei den Veranstaltungen stets mitgeholfen haben und besonders an die Arbeitgeber der Feuerwehrleute, die ihre Mitarbeiten zu den Feuerwehreinsätzen freigestellt haben.

20140208_164210_1
Ehrungen von links: GemBM Henning Brockhöft, Uwe Kartens und Egon Suhm jeweils 50 Jahre in der Feuerwehr, Uwe Rahlfs, Heinrich Rörup, Wiswald Schwarz und Kurt Bütow jeweils 40 Jahre, OrtsBM Uwe Meyer und Bürgermeister Helmut Völker
20140208_164210_2
Beförderungen von links: HLM Andreas Pallme, GemBM Henning Brockhöft, OLM Ariane Pallme, OFM Markus Erler, die FM Jan Schulz, Felix Waltje, Marc-Andre Wallbrodt, Andre Ferneschild, Frederic Klink, OrtsBM Uwe Meyer und FM Jörg Bode
Jahresversammlung der Schwerpunktfeuerwehr Amelinghausen